2:2 endet das Aufeinandertreffen der FSV Budissa Bautzen und dem VfB Germania Halberstadt

FSV Budissa BautzenEin schönes Spiel bekamen die 458 Zuschauer am gestrigen Freitagabend auf der Bautzener Müllerwiese unter Flutlicht geboten, als die Mannschaften der heimischen FSV Budissa Bautzen und dem VfB Germania Halberstadt aufeinander trafen. Es war ein schnelles Spiel mit zahlreichen Chancen auf beiden, bei dem der Ausgleich erst in den letzten Sekunden der Partie fiel.

Während der erste Abschnitt dank der starken Leistungen der beiden Schlussmänner Maik Ebersbach (FSV Budissa Bautzen) und Paul Büchel (VfB Germania Halberstadt) noch torlos blieb, eröffnete Tony Schmidt direkt nach Wiederanpfiff den Torreigen. In der 49. Minute setzte er ein Freistoß aus rund 35 Metern Entfernung perfekt in den Winkel. Danach drängte die gastgebende Budissa zwar auf die Vorentscheidung, war jedoch vor dem gegnerischen Tor zu hektisch. So schlug der Gast dann zu. Erst war Tom Nattermann (60.) aus Nahdistanz erfolgreich und dann brachte Florian Beil seinen VfB in der 75. Minute in Front. Dieser vollendete dabei ein schönes Solo von Benjamin Boltze über die rechte Seite.

Budissa machte danach auf und ermöglichte dadurch den Gästen aus Halberstadt einige gute Möglichkeiten zur Entscheidung. Die beste Chance zum 1:3 hatte dabei Nattermann, der alleinstehend nur noch an Ebersbach hätte vorbei gemusst, doch genau daran scheitert (83.). So mobilisierte die FSV-Mannschaft noch einmal die letzten Kräfte und wurde für die Mühen belohnt. Denn erneut ist es Tony Schmidt, der mit einem Hammer aus 22 Metern in den Torwinkel trifft (90.+3). Danach pfiff Schiedsrichter Henry Müller aus Cottbus das verdiente Unentschieden ab.

FSV Budissa Bautzen auf dem zehnten Rang

Die Bautzener rangieren nach dieser Partie auf dem zehnten Rang mit elf Punkten auf der Habenseite, die Germanen haben zwei Punkte weniger und liegen auf Rang zwölf der Regionalliga Nordost. Weiter geht es für die beiden Mannschaften am kommenden Wochenende. Bereits am Freitagabend muss dabei die FSV Budissa Bautzen beim BFC Dynamo antreten. Die Partie im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark wird um 19 Uhr angepfiffen. Und der VfB Germania Halberstadt ist am Sonntag Gastgeber für den VfB Auerbach (Anstoß 13.30 Uhr).

FSV Budissa Bautzen: Maik Ebersbach – Pavel Patka, Johann Weiß (81. Ezequiel Horacio Rosendo), Josef Müller (72. Mack Jonas), Jonas Krautschick (83. Max Gehrmann), Tony Schmidt, Franz Pfanne, Martin Hoßmang, Kevin Bönisch, Paul Milde, Sepp Kunze

VfB Germania Halberstadt: Paul Büchel – Philipp Blume, Florian Eggert, Patrik Twardzik, Nico Hübner (73. Ivan Franjic), Tom Nattermann (83. Flodyn Baloki), Kay Michel, Adli Lachheb, Florian Beil, Luigi Campagna (73. Hendrik Hofgärtner), Benjamin Boltze

Schiedsrichter: Henry Müller (Cottbus)
Assistenten: Christopher Musick und Daniel Köppen
Gelbe Karten: Schmidt, Pfanne / Campagna

Zuschauer: 458
Tore: 1:0 Schmidt (49.), 1:1 Nattermann (60.), 1:2 Beil (75.), 2:2 Schmidt (90.+3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.