BSG Chemie Leipzig unterliegt im Benefizspieler gegen den FC Schalke 04 II mit 2:4

BSG Chemie LeipzigAm gestrigen Samstag waren mehr als 3.100 Zuschauer, davon rund 800 Gäste-Anhänger, in den Alfred-Kunze-Sportpark gekommen, um das Benefizspiel zwischen der heimischen BSG Chemie Leipzig und der zweiten Vertretung des FC Schalke 04 mit zu erleben. Diese stimmungsvolle Partie gewannen am Ende die Gäste aus dem Ruhrpott um Teammanager und Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah mit 4:2.

Für die favorisierten Gäste trafen Felix Schröter (41., 71.), Phil Halbauer (64.) und Arnold Budimbu (88.). Für die Leutzscher waren Manuel Wajer (48.) sowie der japanische Neuzugang Rintaro Yajima (73.) vor dem Tor erfolgreich. „Die Reise hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Stimmung und die Fans waren unfassbar und wir fahren mit einem durchweg super Gefühl nach Hause“, wurde Schalkes Trainer Onur Cinel nach der Partie zitiert.

Um die Auflagen des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) zu erfüllen, müssen die Chemiker im Alfred-Kunze-Sportpark eine Flutlichtanlage anrichten. Um die dazu notwendigen 500.000 Euro zusammen zu bekommen, sollen neben dem Spiel gegen den FC Schalke 04 II noch drei weitere Partien gegen andere Traditionsvereine ausgetragen werden. Gegenwärtig stehen aber noch keine Gegner fest.

2 Gedanken zu „BSG Chemie Leipzig unterliegt im Benefizspieler gegen den FC Schalke 04 II mit 2:4“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.